Heimautomatisierung

Mit Sicherheit entspannter Feiern

einbrecher-klAlle 2 Minuten wird in Deutschland eingebrochen. Viermal häufiger als vor 30 Jahren. Besonders zur Weihnachtszeit haben Einbrecher längst nicht nur abgelegene Häuser im Visier. Denn während des Besuchs auf dem Christkindlmarkt oder bei den Verwandten ziehen Gabentische voller Smartphones, Tablets oder schicken Spiegelreflex-Kameras Langfinger magisch an. Dabei können sowohl Einbrüche als auch Brände mit modernen Sicherheitstechnologien verhindert werden. Um wirklich entspannt feiern oder wegfahren zu können, lohnt sich die einmalige Investition in moderne Sicherheitstechnologie.

Die Kriminalstatistik spricht eine sehr deutliche Sprache: Knapp 150.000 Mal wurde 2013 in Deutschland eingebrochen – und die Zahlen steigen. Zwei von drei Einbrüchen geschehen am Tag und die jährliche Schadenhöhe liegt bei ca. 800.000 Mio. Euro. Dabei bleibt kein Einbruch folgenlos. Oft müssen die Opfer mit enormen psychischen Belastungen zurechtkommen, Kinder wollen nicht mehr allein zu Hause bleiben oder Mütter machen niemandem mehr die Tür auf.

 

Schon wenige Maßnahmen wirken Wunder

Prävention heißt das Stichwort – das angesichts der oben genannten Zahlen immer noch viel zu wenig Beachtung findet. Laut einer Umfrage zum Thema Haus- Wohnungseinbrüche setzen nur 9% der Befragten auf eine Alarmanlage, um Ihr Heim zu sichern – auf Videoüberwachung sogar nur 3%! Dabei lassen sich viele Einbrecher oft schon von einer deutlich erkennbaren Alarmanlage oder einer Kamera von ihrem Plan abhalten. Entsprechend führen bereits wenige Maßnahmen zu einem deutlich höheren Schutz:

• Alarmanlagen bieten hohen Komfort und Sicherheit – ca. 70% der Einbrüche werden da-durch aufgedeckt und fast 40% der Einbruchsversuche scheitern an extra gesicherten Fenstern und Türen.

• Bei längerer Abwesenheit vorsorgen – durch moderne Home-Automationslösungen lassen sich Rollladen und Beleuchtung zeitlich oder manuell steuern.

• Außenbereiche beleuchten – mit zusätzlichen Bewegungsmeldern im Außenbereich lassen sich Einbrecher und Diebe fernhalten.

 

Physical Security – mit Sicherheit der beste Schutz vor Einbrechern und Bränden – nicht nur in der Advents- und Weihnachtszeit.

 

Conny Luipold
Product Manager Marketing im Physical Security Team von Ingram Micro.

 

Moderne Sicherheitsanlagen können viel

Grundsätzlich unterscheidet man bei Sicherheitsanlagen zwischen Einbruchmeldeanlagen (EMA) zur Erkennung und Meldung von Einbrüchen sowie Überfallmeldeanlagen (ÜMA), die manuell durch eine Person während oder nach einem Überfall ausgelöst wird. Die meisten modernen Einbruchmeldezentralen (EMZ) unterstützen die Funktionen einer ÜMA, so dass beides auch problemlos kombiniert werden kann. Bei beiden Technologien werden je nach Anforderung und individueller Programmierung verschiedene Reaktionen ausgeführt. So können Endgeräte, wie z. B. Telefone, Alarmübertragungseinrichtungen, Signalgeber, Kameras etc., angesteuert oder ausgelöst werden. Viele Alarmanlagen lassen sich auch für kleines Geld mit einem Sicherheitsdienst verbinden, der beim Auslösen des Alarms sofort vorbeikommt.

 

Per Funk alles in der Hand

Modernste, IP-basierte Alarmanlagen werden per Netzwerkkabel mit einem Router verbunden und lassen sich über Computer, Tablet oder Smartphone steuern. Es müssen nicht mal Kabel für Melder und Sensoren verlegt werden, weil das gesamte System batteriebetrieben funktioniert und über ein Funksystem mit der Zentrale verbunden ist. Somit lassen sich die Alarmgeber an jedem gewünschten Ort anbringen. Sobald sich der Status eines Melders oder Sensors ändert, wird Alarm ausgelöst. Die Zentrale übermittelt das Alarm-Signal per E-Mail, SMS oder TCP-IP direkt an den Hausbesitzer oder an eine Notrufzentrale. Zudem lassen sich Fenster und Türen sowie der Alarmstatus ganz einfach von unterwegs kontrollieren oder die Anlage lässt sich einschalten, falls das im Trubel der Abreise vergessen wurde. Über Funksteckdosen kann Anwesenheit simuliert werden, in dem abends das Licht angeht, Rollläden herunterfahren und auf Wunsch auch der Fernseher läuft.

 

weihnachten-klDas Zauberwort heißt Sensorik

Höchst wirkungsvoll für mehr Sicherheit sind Sensoren. Angefangen mit Bewegungssensoren am Haus, bis hin zu akustischen Warnmeldern, sobald in Abwesenheit eine Tür oder ein Fenster geöffnet werden. Und wer ganz auf Nummer Sicher gehen will, investiert etwas mehr Geld in eine Videomanagement-Software, die den Bewegungsmelder mit der Kamera koppelt und immer dann Alarm schlägt, wenn jemand längere Zeit unbefugt „herumlungert“.

Last but not least: Da Zimmerbrände gerade an Weihnachten besonders oft passieren, empfiehlt es sich auch, sich beim Rauchmelder nicht für die einfachste Variante aus dem Baumarkt zu entscheiden. Wirklich Sinn machen nur Rauchmelder, die miteinander verbunden sind und die im Falle einer Rauchentwicklung alle gleichzeitig angehen. Denn was nutzt ein Rauchmelder im Wohnzimmer, wenn man gerade im Unter- oder Obergeschoss ist und von der Gefahr viel zu lange gar nichts merkt?

 

Fazit: Gesundheit und Wohlbefinden sind unbezahlbar – moderne Sicherheitstechnik nicht.

 

© Conny Luipold – Product Manager Marketing im Physical Security Team von Ingram Micro.

 
 

 

gigaset-starter-kitDas alles spricht für Gigaset elements:

    • trendy

Smart-Home-Lösungen für ein cleveres, steuerbares Zuhause gehört die Zukunft.

    • einfach

Der Verbraucher benötigt nur ein Smartphone (iOS/Android) und zuhause einen Internetanschluss, um Gigaset elements nutzen zu können.

    • hochwertig

Gigaset elements ist Qualität Made in Germany.

    • vertrauenswürdig

Ihre Kunden vertrauen der Marke Gigaset. Denn jeder zweite Haushalt verfügt bereits über ein Gigaset-Telefon.

    • anwenderfreundlich

Gigaset elements ist einfach in der Handhabung: Installation und Registrierung in nur wenigen Minuten (Plug-and-Play).

    • kostengünstig

Gigaset elements bietet mit dem starter kit die günstigste Einstiegslösung im Smart-Home-Bereich.

    • kostentransparent

Gigaset elements funktioniert ohne Abos und Vertragsbindung.* Die Smartphone-App ist kostenlos.

*Ausnahme: die abonierbaren In-App-Packages für Gigaset elements camera.

    • zukunftsorientiert

Gigaset elements ist erweiterbar und updatefähig und damit auch in Zukunft auf der Höhe der Zeit.

    • zuverlässig

Die Sensoren für Gigaset elements werden mit dem Innovationsführer der Branche entwickelt.

    • sicher

Sämtliche cloudbasierte Dienste verfügen über höchste Sicherheitsstandards. Der von Gigaset mit vorangetriebene Funkstandard DECT ULE zeichnet sich durch eine hohe Zuverlässigkeit im Betrieb, geringen Stromverbrauch und eine besonders sichere Datenübertragung aus.

    • schön

Das zeitlos-moderne Design fügt sich harmonisch in jede Wohnwelt ein.